Decolonize the Library – Bericht über die Online-Veranstaltung (27. Jänner 2021)

Autor/innen

  • Sandra Sparber Sigmund Freud Museum , Bibliothek der Psychoanalyse / Library of Psychoanalysis image/svg+xml

DOI:

https://doi.org/10.31263/voebm.v74i1.6051

Schlagworte:

Wissensordnung, Bibliotheksbestand, Dekolonisierung, Rassismus

Abstract

Der vorliegende Bericht schildert die Veranstaltung „Decolonize the Library“, welche koloniale Repräsentationen in Bibliotheksbeständen und -praktiken zum Inhalt hatte.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.

Literaturhinweise

Decolonize the Library. Online Austauschtreffen (Videoaufzeichnung der Veranstaltung vom 27. Jänner 2021): https://youtu.be/T7gCyHc0ucs

LIBREAS. Library Ideas, Call for Papers mit dem Schwerpunkt „Antirassistisch und/oder kolonial? Bibliotheken im Spannungsfeld antirassistischer und kritischer Auseinandersetzung mit dem eigenen kolonialen Erbe“: https://libreas.wordpress.com/category/libreas-call-for-papers/

Nora Schmidt (2020). The Privilege to Select. Global Research System, European Academic Library Collections, and Decolonisation (Version Compressed). Lund University, Faculties of Humanities and Theology, Lund Studies in Arts and Cultural Sciences, Lund, Sweden. https://doi.org/10.5281/zenodo.4302687

Veröffentlicht

2021-04-25

Zitationsvorschlag

Sparber, S. (2021) „Decolonize the Library – Bericht über die Online-Veranstaltung (27. Jänner 2021)“, Mitteilungen der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare, 74(1). doi: 10.31263/voebm.v74i1.6051.

Ausgabe

Rubrik

Berichte