Fachhochschulbibliotheken unter COVID-19 – eine Bestandsaufnahme

Schlagworte: Österreich, Fachhochschulbibliotheken, Workflows, Krisenmanagement, COVID-19

Abstract

Die COVID-19 Pandemie hatte im Laufe des letzten Jahres starke Auswirkungen auf die Organisation und Bereitstellung von Services in – vermutlich – sämtlichen Bibliotheken weltweit. Wie haben die Bibliotheken an Fachhochschulen in Österreich diese Krise gemeistert? Anhand einer Umfrage wurden die Leiter*innen der Fachhochschulbibliotheken zu den Maßnahmen ihrer Einrichtungen in Bereichen wie Veränderung der Öffnungszeiten, Zusatzservices, Personal- und Budgetentwicklung u. v. m. befragt. Auf Situationen und Entscheidungen musste oft spontan reagiert werden, in diesem Artikel wird versucht eine halbjährliche Zwischenbilanz zu ziehen.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.

Literaturhinweise

Torggler, Andrea (2019): Publikationsunterstützende Services an Bibliotheken: eine Chance für österreichische Fachhochschulen. Masterarbeit Universität Wien. Universitätslehrgang Library and Information Studies. https://doi.org/10.25365/thesis.60420

VÖB-Kommission Fachhochschulbibliotheken: https://www.univie.ac.at/voeb/kommissionen/fachhochschulbibliotheken/

Veröffentlicht
2021-01-08
Zitationsvorschlag
Torggler, A. und Villányi, M. (2021) „Fachhochschulbibliotheken unter COVID-19 – eine Bestandsaufnahme“, Mitteilungen der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen und Bibliothekare, 73(3-4), S. 504-518. doi: 10.31263/voebm.v73i3-4.5370.