Potenziale von Learning Analytics in der Grundschule

Ein Forschungsprojekt über die Wirksamkeit von Learning Analytics im Mathematikunterricht der dritten Klasse Volksschule

  • Peter Groißböck
  • Martin Ebner
Schlagworte: learning analytics, individualisierung, differenzierung, grundschule, datenanalyse

Abstract

Learning Analytics ist eine Methode, die helfen kann, durch Datenanalyse das Lernen von SchülerInnen gezielt zu verbessern. Es werden Daten von einzelnen SchülerInnen generiert, zusammengeführt und analysiert, um daraus resultierend ganz individuelle pädagogische Interventionen setzen zu können, damit die SchülerInnen bestmöglich gefördert werden können (Ebner/Neuhold/Schön 2013: 1). Der Beitrag stellt das Konzept eines aktuell laufenden Forschungsprojekts vor. Einerseits soll durch einen Abgleich von aus Learning Analytics und Lernstandserhebungen gewonnenen Daten untersucht werden, wie wirksam die SchülerInnen unterstützt durch digitale Medien lernen. Andererseits ergeben sich durch das automatische Sammeln und Aufbereiten von Daten im Hintergrund der Software Möglichkeiten für LehrerInnen, die auch Einfluss auf die Vorbereitung und die Durchführung von leistungsdifferenziertem Unterricht durch datengestütztes und gezieltes individuelles pädagogisches Handeln der Lehrkräfte in der Volksschule haben können.
Veröffentlicht
2018-03-21
Zitationsvorschlag
Groißböck, P., & Ebner, M. (2018). Potenziale von Learning Analytics in der Grundschule. Medienimpulse, 56(1). Abgerufen von https://journals.univie.ac.at/index.php/mp/article/view/mi1189