Rezension: Reading „Black Mirror“. Insights into Technology and the Post-Media Condition

von German A. Duarte und Justin Michael Battin (Hg.)

Autor/innen

  • Christina Wintersteiger Freie Autorin

DOI:

https://doi.org/10.21243/mi-04-21-20

Abstract

Die vorliegende Publikation versammelt unterschiedliche Blickweisen, Theorien und Fragestellungen rund um die dystopische Serie „Black Mirror“ (UK, 2011–2019). Wie kaum ein anderes zeitgenössisches Medienprodukt provoziert die britische Serie von Charlie Brooker akademische und auch emotionale Auseinandersetzungen mit unserer Gesellschaft, ihren Technologien und Ängsten. Der Sammelband bietet eine Bandbreite an Perspektiven, die sich mal mehr, mal weniger dem fatalistischen Sog von „Black Mirror“ entziehen können und bildet einen guten Startpunkt für eine tiefergehende Analyse des fünf Staffeln umfassenden Universums, wenngleich der Fokus zumeist auf ausgewählten, viel beachteten Episoden liegt.

Literaturhinweise

Verlag: transcript

Erscheinungsort: Bielefeld

Erscheinungsjahr: 2021

ISBN: 978-3-8376-5232-1

Downloads

Veröffentlicht

2021-12-20

Zitationsvorschlag

Wintersteiger, C. (2021). Rezension: Reading „Black Mirror“. Insights into Technology and the Post-Media Condition: von German A. Duarte und Justin Michael Battin (Hg.). Medienimpulse, 59(4), 7 Seiten. https://doi.org/10.21243/mi-04-21-20

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in