Nicht ohne Handy ins Theater

Der Einsatz digitaler Medien ohne Zeigefingermoral in der Theaterarbeit für junges Publikum am Beispiel der Theatergruppe Ansicht

  • Flo Staffelmayr Theater Ansicht, A-1190 Wien, Salmannsdorferstr. 3/2
Schlagworte: Theater

Abstract

Das Theater vermag Gedankenräume einer heranwachsenden Generation zu öffnen, durch altersadäquate Formate und nicht durch Anbiederung, durch Involvierung und nicht durch Ausgrenzung, durch Teilhabe und nicht durch Ermahnen zum Stillsein. Auf der Bühne kann die Teilhabe durch Theater-Spielclubs erfüllt werden, aber auch durch Vorstellungen, die Kinder und Jugendliche in ihre Lebensrealität abholt. Und zu dieser Lebensrealität zählen heute unter anderem auch Mobiltelefone mit all ihren Möglichkeiten und Applikationen. Theatermacher Flo Staffelmayr gewährt Einblicke in seine Bühnenpraxis und zeigt anhand seiner drei jüngsten Projekte auf, wie er Handys und soziale Medien in die Theaterarbeit integriert. 

Literaturhinweise

Veröffentlicht
2020-09-21
Zitationsvorschlag
Staffelmayr, F. (2020). Nicht ohne Handy ins Theater. Medienimpulse, 58(03), 9 Seiten. https://doi.org/10.21243/mi-03-20-11