Editorial 1/2020: Lernen angesichts von Robotik und Computational Thinking

  • Alessandro Barberi
  • Katharina Kaiser-Müller
  • Christian Swertz

Abstract

Die Wissens- und Informationsgesellschaft des 21. Jahrhunderts und damit auch die Erziehungs- und Bildungswissenschaft sehen sich auf verschiedenen Ebenen mit Fragen der Robotik und des Computational Thinking (CT) konfrontiert. So ist schon das Wissen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts spätestens seit dem Ende des 2. Weltkriegs zutiefst von Diskussionen zu Kybernetik und Künstlicher Intelligenz (KI) geprägt und hat etwa seit den 60er Jahren – auch in der Nähe der Schwerindustrie – intensive Diskussionen zu Lehr- und Lernmaschinen im Sinne einer kybernetischen Pädagogik angeregt.

Veröffentlicht
2020-03-29
Zitationsvorschlag
Barberi, A., Kaiser-Müller, K., & Swertz, C. (2020). Editorial 1/2020: Lernen angesichts von Robotik und Computational Thinking. Medienimpulse, 58(1), 15 Seiten. Abgerufen von https://journals.univie.ac.at/index.php/mp/article/view/3493

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>