Vom Dämonischen. Zur politischen Medientheorie des Daniel Suarez

Review-Essay von Daniel Suarez: Daemon. Die Welt ist nur ein Spiel (2009), Darknet (2011) und Kill Decision (2013)

  • Alessandro Barberi
Schlagworte: daniel suarez, cyberwar, krieg, kriegstechnologien, technologien, klassenkampf

Abstract

Die Romane des Programmierers Daniel Suarez sind weit mehr als reine Fiktionen. Seine terminatorischen Inszenierungen des Endkampfs zwischen Maschinen und Menschen basieren auf äußerst realen Studien zu derzeitigen (Kriegs-)Technologien, die als politische Steuerungsmedien eingesetzt werden. Alessandro Barberi analysiert die Überlappung von sozialen und medialen Räumen bei einem Meister des Techno-Thrillers.
Veröffentlicht
2017-07-05
Zitationsvorschlag
Barberi, A. (2017). Vom Dämonischen. Zur politischen Medientheorie des Daniel Suarez. Medienimpulse, 50(4). Abgerufen von https://journals.univie.ac.at/index.php/mp/article/view/mi491