Ein Recht auf Medienkompetenz?

  • Christine Trültzsch-Wijnen
Schlagworte: menschenrechte, kinderrechte, medienkompetenz, medienperformanz

Abstract

In diesem Beitrag wird ausgehend von der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte bzw. der Universal Declaration of Human Rights (UDHR) sowie der UN-Kinderrechtskonvention bzw. der United Nations Convention on the Rights of the Child (UNCRC) die Frage nach einem Recht auf Medienkompetenz gestellt. Besonderer Fokus liegt dabei auf der UN-Kinderrechtskonvention, welche die Menschenrechte nicht nur auf die Bedürfnisse Heranwachsender herunterbricht, sondern diesen darüber hinausgehend auch besondere Schutz- und Beteiligungsrechte sowie Rechte auf Entwicklung und Förderung einräumt.
Veröffentlicht
2017-05-07
Zitationsvorschlag
Trültzsch-Wijnen, C. (2017). Ein Recht auf Medienkompetenz?. Medienimpulse, 55(1). https://doi.org/10.21243/medienimpulse.2016.4.1037