Editorial 03/2012: Medienbildung im Kontext der "PädagogInnenbildung NEU"

  • Alessandro Barberi
  • Christian Berger

Abstract

Der Einsatz von Medien als Lehrmittel – aber vor allem als Informations- und Kommunikationsinstrument – erfordert, so wie das suchende Lernen in vernetzten auf Hypertext basierenden virtuellen Räumen, eine multimediale Schreib- und Lesekompetenz, die nicht auf lineare Schrifttexte begrenzt ist. Die Förderung der Medienkompetenz der Lehrenden sowohl in der Hochschule als auch in der Schule ist daher eine der wichtigen Aufgaben des Bildungssystems in unserer heutigen Wissens-, Informations- und Mediengesellschaft. Diese Konstellation wirkt sich direkt auf die Frage nach der Zukunft von Medienbildung und Medienpädagogik aus, weshalb sich die Redaktion der MEDIENIMPULSE entschlossen hat, dem Thema PädagogInnenbildung NEU ihre Schwerpunktausgabe 3/2012 zu widmen.

Veröffentlicht
2012-09-24
Zitationsvorschlag
Barberi, A., & Berger, C. (2012). Editorial 03/2012: Medienbildung im Kontext der "PädagogInnenbildung NEU". Medienimpulse, 50(3). Abgerufen von https://journals.univie.ac.at/index.php/mp/article/view/mi464