Rezension: Floß der Medusa

von Klaus Heinrich

  • Bianca Burger
Schlagworte: heinrich, medusa, zeitgeschichte, philosophie, geschichte

Abstract

Drei aufeinander aufbauende Studien von Klaus Heinrich aus den 1980er-Jahren zur Faszinationsgeschichte sind in diesem Band gesammelt. Es stehen unterschiedliche Themen im Zentrum und jede für sich möchte einen Beitrag zur Diskussion bezüglich Geschlechterspannung und Emanzipation leisten. In Zeiten wie heute sind die Beiträge somit wohl aktueller denn je.
Veröffentlicht
2018-12-20
Zitationsvorschlag
Burger, B. (2018). Rezension: Floß der Medusa. Medienimpulse, 56(4). Abgerufen von https://journals.univie.ac.at/index.php/mp/article/view/mi1301