Diskurse + Praktiken = Datenhandeln?

Eine Akzentverschiebung entlang der praxeologischen Diskursanalyse

  • Valentin Dander
Schlagworte: diskursanalyse, big data, praxeologie, diskurse, daten, medientheorie

Abstract

Ausgehend von den Differenzlinien zwischen Sozial- und Kulturwissenschaften und zwischen Symbolischem, dem Handeln und dem Materiellen wird mit der praxeologischen Diskursanalyse eine verbindende Perspektivierung eingeführt und medientheoretisch erweitert. Am Beispiel digitaler Daten wird verdeutlicht, welche Akzentuierungen sich durch diese Perspektive für die erziehungswissenschaftliche Medienforschung ergeben.
Veröffentlicht
2015-09-20
Zitationsvorschlag
Dander, V. (2015). Diskurse + Praktiken = Datenhandeln?. Medienimpulse, 53(3). Abgerufen von https://journals.univie.ac.at/index.php/mp/article/view/mi849