Digitale Medien in der Grundschule

Deutschland und Österreich im Spiegel der internationalen Vergleichsstudie TIMSS 2011

  • Birgit Eickelmann
  • Mario Vennemann
Schlagworte: digitale medien, grundschule, volksschule, timss 2011

Abstract

Mit der internationalen Grundschulleistungsstudie Trends in International Mathematics and Science Study (TIMSS 2011; vgl. Bos/Wendt/Köller/Selter 2012; Suchań/Wallner-Paschon/Bergmüller/Schreiner 2012) liegen aktuelle Daten zur schulischen und außerschulischen Nutzung digitaler Medien durch GrundschülerInnen sowie Lehrerdaten über den Einsatz von digitalen Medien in der Schule sowie im Fachunterricht in den Fächern Mathematik und Naturwissenschaften vor. Mit diesem Beitrag sollen die für die beteiligten Länder repräsentativen Daten genutzt werden, um Einblicke in die schulische und außerschulische Nutzung digitaler Medien durch Grundschulkinder am Ende der vierten Klasse zu geben. Dabei werden die Länder Deutschland und Österreich fokussiert und verglichen. Die Befunde werden theoretisch im Gesamtkontext der Medienpädagogik und vor dem Hintergrund der Qualitätsentwicklung von Schulsystemen im internationalen Vergleich diskutiert.
Veröffentlicht
2014-04-24
Zitationsvorschlag
Eickelmann, B., & Vennemann, M. (2014). Digitale Medien in der Grundschule. Medienimpulse, 51(2). Abgerufen von https://journals.univie.ac.at/index.php/mp/article/view/mi540