Cloud Atlas

Die intellektuelle Montage als Zugang zum Film und zu seinem Bildungspotenzial

  • Ulrich Kumher
Schlagworte: Cloud Atlas, Filmbildung, Filmbildkompetenz, Bildkompetenz, Medienpädagogik, Mediendidaktik, Medienkompetenz, Montage, intellektuelle Montage, Blockbuster, Meta-Genre, Genremix, Schule des Sehens

Abstract

Bei dem Beitrag handelt es sich um eine Auseinandersetzung mit dem Film Cloud Atlas (Kapitel 1.), um dessen Bildungspotenzial (2.) für geeignete Zusammenhänge fruchtbar zu machen. Als Ansatzpunkt für die Erschließung des Films wird aus verschiedenen Gründen die Montage gewählt (3.). Bei Cloud Atlas kommt hierfür gerade die intellektuelle Montage in Frage (4.). Es folgen geeignete Beispiele aus dem Film, anhand derer die Ergiebigkeit der Beschäftigung mit intellektueller Montage gezeigt wird (5.). Ein Ausblick konkretisiert Rahmenbedingungen für die Beschäftigung mit dem Film und benennt u. a. (Teil-)Kompetenzen, die in der gezeigten Perspektive anhand des Films gefördert werden können (6.). Im Anhang finden sich für diejenigen, die den Film nicht kennen, kurze Inhaltsangaben der einzelnen Erzählungen des Films (7.).

Autor/innen-Biografie

Ulrich Kumher

09/2019 bis 02/2020       Deutschlehrer (Studienrat i.K.), Gymnasium der Benediktiner Schäftlarn (16 Stunden)

 

11/2018 bis 08/2019       Arbeit an Buchprojekten, Weiterbildung und Vernetzungstätigkeiten

 

09/2018 bis 10/2018       Deutsch- und Religionslehrer (Aushilfslehrkraft), Ludwigsgymnasium München (16 Stunden)

 

10/2017 bis 08/2018       Wissenschaftliche Tätigkeit und Weiterbildung

 

09/2015 bis 09/2017       Religionslehrer (Studienrat i.K.), Ev. Friedrich Oberlin Fachoberschule München (50%-Stelle)

 

04/2015 bis 08/2017       Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fach Didaktik des Katholischen Religionsunterrichts, Department Fachdidaktiken,

                                            Universität Erlangen-Nürnberg (50%-Stelle)

 

04/2012 bis 03/2015       Akademischer Rat, Arbeitsbereich Religionspädagogik und Katechetik, Universität Freiburg

 

02/2010 bis 02/2012       Studienrat, Wirsberg-Gymnasium Würzburg,

                                            Fächerkombination: Katholische Religionslehre und Deutsch

 

02/2008 bis 02/2010       Studienreferendar – Lehramt an Gymnasien, Fächerkombination: Katholische Religionslehre und Deutsch

                                            Zweites Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien (Gesamtnote 1,77)

 

08/2003 bis 05/2008       Promovend, Thema der Dissertation: Schulpastoral und religiöse Pluralität

                                            Stipendiat, Graduiertenkolleg „Wahrnehmung der Geschlechterdifferenz in religiösen Symbol-

                                            systemen“ (05/2004 bis 04/2007), Universität Würzburg

                                            Theologisches Doktorexamen (Summa cum laude)

 

08/2003 bis 02/2004       Nebenberuflicher wissenschaftlicher Mitarbeiter/Hilfskraft

                                            Lehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts, Universität Würzburg

 

08/2002 bis 07/2003       Wissenschaftlicher Mitarbeiter (50%-Stelle)

                                            DFG-Projekt „Religiosität und Lebenseinstellung. Eine internationale quantitativ empirisch-theologische Studie“

                                            Lehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts, Universität Würzburg

 

04/1999 bis 07/2002       Wissenschaftliche Hilfskraft und Tutor

                                            Lehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts, Universität Würzburg

                                            Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur, Universität Würzburg

 

10/1996 bis 07/2003       Student, Fächer Katholische Theologie, Deutsch und Französisch, Lehramt an Gymnasien und Katholische Theologie im

                                            Diplomstudiengang, Universität Würzburg

                                            Diplom in Katholischer Theologie (Gesamtnote sehr gut)

                                            Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien (Gesamtnote 1,97)

 

10/1995 bis 07/1996       Sanitätssoldat, Wehrdienst, Bundeswehr

 

05/1995                              Abiturient, Gymnasium Josephinum Hildesheim

                                             Allgemeine Hochschulreife (Gesamtnote 1,3)

Literaturhinweise

Abraham, Ulf (2009): Filme im Deutschunterricht, Seelze-Velber: Erhard Friedrich Verlag (Reihe Praxis Deutsch).

Bayer, Gerd (2015): Perpetual Apocalypses: David Mitchell’s Cloud Atlas and the Absence of Time; in: Critique: Studies in Contemporary Fiction 56/4, 345–354, online unter: http://dx.doi.org/10.1080/00111619.2014.959645 (letzter Zugriff: 29.06.2020).

Bienk, Alice (2014): Filmsprache. Einführung in die interaktive Filmanalyse, 4. Aufl., Marburg: Schüren-Verlag.

Hickethier, Knut (2001): Film- und Fernsehanalyse, 3. Aufl., Stuttgart/Weimar: Metzler (Sammlung Metzler 277: Realien zur Literatur).

Hofbauer, Gerhard/Schwarzbauer, Michaela (Hg.)(2012): 25 Jahre Internationale Gesellschaft für Polyästhetische Erziehung. Erfahrungen – Perspektiven. Hommage an Wolfgang Roscher (1927–2002). München: Musikverlag Bernd Katzbichler.

Kamp, Werner/Rüsel, Manfred (1998): Vom Umgang mit Film, Berlin: Volk-und-Wissen-Verlag (Edition Literatur- und Kulturgeschichte).

Kumher, Ulrich (2019): Dystopien und ihr religionspädagogisches Potenzial. Zur Förderung des Möglichkeitssinns, in: Religionspädagogische Beiträge 80, 100–110.

Kumher, Ulrich (2016): Ein Blockbuster als Gegenstand religiöser Bildung: „Jupiter Ascending“. Religiöse Polyvalenz als Chance für interreligiöses Lernen, in: Theo-Web, Zeitschrift für Religionspädagogik 15/2, 250-281, online unter: https://theo-web.de/zeitschrift/ausgabe-2016-02/23.pdf (letzter Zugriff: 21.06.2020).

Leonhardt, Holm Arno (2018): Systematik „Ästhetische Kulturwissenschaft“ an der Universitätsbibliothek Hildesheim – ein Innovationsbericht; in: O-Bib. Das Offene Bibliotheksjournal 5(3), 118–134, online unter: https://www.o-bib.de/article/view/5356/7262 (letzter Zugriff: 27.06.2020).

Mikos, Lothar (2008): Film- und Fernsehanalyse, 2. Aufl., Konstanz: UVK Verlagsgesellschaft (UTB 2415).

Mitchell, David/Wachowski, Lana/Tykwer, Tom/Wachowski, Andy (2012): Wer die Welt retten will, muss wiederkommen. Gespräch über „Cloud Atlas“. Das Gespräch führten Verena Lueken und Dietmar Dath (aktualisiert am 14.11.2012 – 15:14 h), online unter: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kino/gespraech-ueber-cloud-atlas-wer-die-welt-retten-will-muss-wiederkommen-11953426.html?printPagedArticle=true#pageIndex_6 (letzter Zugriff am 04.06.2020).

Pfeiffer, Joachim/Staiger, Michael (2010): Grundkurs Film 2. Filmkanon, Filmklassiker, Filmgeschichte. Hrsg. von Michael Klant und Raphael Spielmann, Braunschweig: Schroedel.

Schumm, Gerhard (1989): Der Film verliert sein Handwerk. Montagetechnik und Filmsprache auf dem Weg zur elektronischen Postproduction, Münster: MAkS (Film- und Fernsehwissenschaftliche Arbeiten).

Staiger, Michael (2010): Literaturverfilmungen im Deutschunterricht. München: Oldenbourg.

Staiger, Michael (2007): Medienbegriffe, Mediendiskurse, Medienkonzepte. Bausteine einer Deutschdidaktik als Medienkulturdidaktik, Baltmannsweiler: Schneider Verlag.

Veröffentlicht
2020-09-21
Zitationsvorschlag
Kumher, U. (2020). Cloud Atlas. Medienimpulse, 58(03), 46 Seiten. https://doi.org/10.21243/mi-03-20-21