Rezension: Digitale Körperinnenwelten. Endoskopische 3D-Animationen zwischen Medien und Populärkultur.

von Sven Stollfuß

  • Petra Missomelius
Schlagworte: endoskopie, medien, visualisierung, sichtbarkeit, medizingeschichte
Veröffentlicht
2015-09-19
Zitationsvorschlag
Missomelius, P. (2015). Rezension: Digitale Körperinnenwelten. Endoskopische 3D-Animationen zwischen Medien und Populärkultur. Medienimpulse, 53(3). https://doi.org/10.21243/mi-03-15-19
Rubrik
Pädagogisches Material

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in

1 2 > >>