Plädoyer zur inhaltlichen und disziplinären Neuverortung von Medienpädagogik und E-Learning

Autor/innen

  • Nina Grünberger

DOI:

https://doi.org/10.21243/mi-01-15-04

Schlagworte:

medienbildung, medienpädagogik, bildungstechnologische medienpädagogik, elearning, mediatisierung, technologisierung

Abstract

Zwischen der Medienpädagogik bzw. -bildung und dem Diskurs um Lern- und Bildungstechnologien und E-Learning scheint es disziplinäre Gräben und dementsprechende Grabenkämpfe zu geben. Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass die Bereiche nichts miteinander zu tun haben. Doch ist diese Trennung inhaltlich und lebensweltlich begründbar oder fußt sie vorrangig in einem wissenschaftspolitischen Kampf um die Profilierung zweier getrennter Diskurse und damit um Ressourcen? Der vorliegende Beitrag geht dieser Frage kritisch nach, ohne sich dabei einem der genannten Themenbereiche zu verpflichten. Neben einer Erhebung der zentralen Forschungsfelder der beiden Diskurse wird die Frage der Gegenwartsentsprechung der Forschungsbestrebungen erörtert.

Downloads

Veröffentlicht

2015-03-22

Zitationsvorschlag

Grünberger, N. (2015). Plädoyer zur inhaltlichen und disziplinären Neuverortung von Medienpädagogik und E-Learning. Medienimpulse, 53(1). https://doi.org/10.21243/mi-01-15-04

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in