Von Fotografien, Televisionen und symbolischen Maschinen

Pierre Bourdieus Bildungssoziologie als praxeologische Medientheorie. Teil 2

  • Alessandro Barberi
Schlagworte: mediensoziologie, praxeologie, dispositiv, staatsmaschine, foucault, bourdieu

Abstract

Alessandro Barberi unterzieht die Schriften Pierre Bourdieus hinsichtlich der Debatten zum Medialen Habitus einem Close Reading und betont auch im zweiten Teil seiner Untersuchungen, dass Bourdieus Bildungssoziologie als eine praxeologische Medientheorie begriffen werden kann.
Veröffentlicht
2016-12-30
Zitationsvorschlag
Barberi, A. (2016). Von Fotografien, Televisionen und symbolischen Maschinen. Medienimpulse, 52(1). Abgerufen von https://journals.univie.ac.at/index.php/mp/article/view/mi629